Service-Navigation

Suchfunktion

Projekte: Geschichte

Europe, a continent of migrants: EuroConMi

Das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Tübingen nimmt Teil an einem europäischen Comenius Projekt. Inhaltlich steht im Mittelpunkt die Geschichte der Migration in Europa und deren Behandlung im Geschichtsunterricht. Folgende Ziele werden dabei verfolgt:

  • Stärkung der interkulturellen Erziehung mit dem Ziel des besseren Verständnisses, insbesondere innerhalb der europäischen Länder
  • Entwicklung und Anwendung von neuen didaktischen und methodischen Strategien im Geschichtsunterricht
  • Erstellung und Verbreitung von didaktischen Materialien und Unterrichtskonzepten zum Thema
  • Verwendung von innovativen Ansätzen im Geschichtsunterricht: Multiperspektivität, Pluralismus, Befragung von Zeitzeugen, etwa der 2. oder 3. Generation in Migrantenfamilien.
  • Stärkung des bilingualen Unterrichts
  • Entwicklung von neuen Elementen in der Geschichtslehrerausbildung
  • Einbeziehung von Referendaren/auszubildenenden Geschichtslehrern in die Erstellung und Erprobung der Unterrichtskonzepte
  • Vernetzung verschiedener europäischer Länder bei der Geschichtslehrerausbildung
  • Evaluierung und Verbreitung der Ergebnisse des Projekts

Von 2006 bis 2009 finden die Arbeitstreffen abwechselnd in den Orten der beteiligten Institute (Amsterdam, Pisa, Tübingen und Warschau) statt.




Erste Ergebnisse:

EuroConMi – “Historical Thinking” in an instructional concept on the subject of migration
Professor Roland Wolf

Multiperspectivity as a basic foundation of historical thinking: 
engl. Version  -  dt. Version Birger Haas, SD/FL History

Migration history in an oral history project  Birger Haas, SD/FL History

CONTENT AND LANGUAGE INTEGRATED LEARNING (CLIL) AN INTRODUCTION TO DIDACTICS AND METHODOLOGY
by Katja Krey

 


 

Fußleiste